• DE
  • EN
  • FR

Trends von heute sind die MaRisk-Anforderungen von morgen

Ganzheitliches Identity & Access Management

Termin:
Dienstag, 19. Mai 2015

Veranstaltungszeit:
13:00 – ca. 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Sofitel Munich Bayerpost
Bayerstraße 12
80355 München

Die Identitäts- und Zugriffsverwaltung für IT-gestützte Geschäftsprozesse stellt aus Sicht des Bundesamtes für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ein wesentliches operationelles Risiko bei Banken und Versicherungen dar und gerät damit verstärkt, spätestens seit der letzten Novelle der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) am 14.12.2012, in den Fokus von Prüfungen der Aufsicht.

 

Anforderungen an IT-Systeme durch MaRisk

Mit den neuen MaRisk werden die Anforderungen an die Ausgestaltung von IT-Systemen und die Anpassung von betrieblichen Strukturen im Hinblick auf ihre möglichen Auswirkungen auf die Funktion der Kontrollverfahren und die Kontrollintensität weiter konkretisiert, woraus sich bei Nichteinhaltung auch direkte Haftungsrisiken für die Geschäftsleitung ergeben.

Um dies zu adressieren sind intelligente systemtechnische und organisatorische Lösungen zum Identity & Access Management (IAM) gefragt, die mit ganzheitlich wirkenden, praxisgerechten Ansätzen in ein immer komplexer werdendes regulatorisches Umfeld integriert werden können.

Ausführliche Informationen zu den MaRisk finden Sie hier.

 

Warum sollten Sie an diesem IAM Workshop teilnehmen

Im Rahmen der Veranstaltung werden wir Ihnen aufzeigen,

  • welche Anforderungen an das Identity & Access Management im Zusammenhang mit der 4. Novellierung der MaRisk gestellt werden, wie die MaRisk in der Praxis auszulegen sind und welche Handlungsempfehlungen für eine pragmatische Umsetzung bestehen,
  • wie in einem IAM-Projekt bei einer internationalen Bankengruppe die MaRisk-Anforderungen in der Praxis operationalisiert werden, welche Compliance-Aspekte dabei besonders beachtet werden müssen und wie das IAM effektiv und effizient in die vorhandenen Kontroll- und Risikomanagementsysteme integriert wird,
  • welche aktuellen Trends bei technischen Systemen und organisatorischen Prozessen zum IAM sich als zukunftsweisend abzeichnen und wie ein konkreter Lösungsansatz zum ganzheitlichen IAM sich darstellt.

Agenda der Veranstaltung

Im ersten Beitrag wird Ihnen Herr Christian Haas, Partner Deloitte, Frankfurt, die Anforderungen aus den MaRisk vorstellen, gefolgt von einem Bericht von Herrn Matthias Muhlert, IT Security Manager bei der UniCredit Bank, München, zur praktischen Umsetzung in einem IAM-Projekt, bevor Herr Niels von der Hude, Director bei Beta Systems, Berlin, aktuelle Trends zum IAM erläutern und Hinweise zur Implementierung einer IAM-Lösung geben wird.

 

13:00 Uhr   
Empfang und Registrierung

13:30 Uhr
Begrüßung durch einen Partner von Deloitte

13:40 Uhr    
Darstellung der geänderten Anforderungen an das Identity & Ac-cess Management (IAM) nach der 4. MaRisk-Novelle und Erfahrun-gen aus der Durchführung von KWG §44 Abs.1-Prüfungen mit Fo-kus MaRisk

14:00 Uhr   
Projektbericht über die erfolgreiche Umsetzung eines IAM-Verfahrens bei einer internationalen Bank

14:45 Uhr   
Kaffeepause

15:00 Uhr   
Reboot your Access Risk Management: Umsetzung aktueller  IAM-Trends in ein risikobasiertes Berechtigungsmanagement

16:00 Uhr   
Erfahrungsaustausch und Diskussion im Plenum

16:30 Uhr   
Get-together mit Imbiss und der weiteren Gelegenheit zum individuellen Erfahrungs- und Meinungsaustausch

Weitere Informationen

Deloitte & Touche GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Frau Neslihan Inalbars-Yilmaz
Tel.: +49 (0)69 75695-7000
E-Mail: ninalbarsyilmaz(at)deloitte.de

Anmeldung

Ihre Anmeldung erbitten wir bis zum 06. Mai 2015 per Online-Registrierung über unsere Website: 

Zur Anmeldung

Beta Systems IAM Software AG

Die Beta Systems IAM Software AG ist der größte unabhängige europäische Anbieter von Identity- und Access- Management-Lösungen (IAM) für Unternehmen. Seit über 30 Jahren unterstützt Beta Systems seine Kunden aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Handel und IT-Dienstleistungen mit Softwareentwicklung und Support „Made in Germany“. Die für große, internationale Organisationen maßgeschneiderten Lösungen für die Zugriffssteuerung sind auf Compliance-Regularien abgestimmt. Die Beta Systems IAM Software AG ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Beta Systems Software AG.

Get in Touch

Sie haben Fragen?
Wir rufen Sie gern zurück.

Stay Tuned
Follow us

Folgen Sie uns auch auf folgenden Netzwerken: